Zurück zum Seitenanfang
Gestaltung Flyer & Briefbögen, Layout und Druck aus Altenberg, DippoldiswaldeGestaltung Flyer & Briefbögen, Layout und Druck aus Altenberg, Dippoldiswalde
CMS Terminliste-Modul, Verwaltung von TerminenCMS Terminliste-Modul, Verwaltung von Terminen

Webdesign, WebMarketing und Erfolgsmessung

Internetseiten-Gestaltung,
Marketing und Erfolgsmessung



Wir haben Erfolg, wenn Ihre Website erfolgreich ist.

Erfolg im eBusiness beginnt mit Starategie, Planung und konsequenter Umsetzung. Bringen Sie moderne Werkzeuge zum Einsatz, mit denn Sie Ihre Inhalte selbst verwalten um stets uptodate zu sein, Datenschittstellen, mit denen Sie Suchmaschinen und soziale Netzwerke bedienen sowie Instrumente um den Erfolg Ihrer Onlineaktivitäten zu messen.


Verkauf beginnt mit strategischer Planung...


This is an example of a HTML caption with a link.

Tipps für mehr Onlineerfolg:



Zielgruppenorientiertes Webdesign macht Websitebesucher zu Kunden

Tipp 1 von 6


Damit ein Internetauftritt erfolgreich wird, müssen zahlreiche Komponenten aufeinander abgestimmt sein.
So muss die Webseite Ihre Zielgruppe (also die potentielle Kundschaft) ansprechen und Ihre Produkte oder Dienstleistungen dann auch verkaufen!

Im Klartext: Ihre Präsentation im Netz ersetzt idR. das erste Verkaufsgespräch!

Die ersten Sekunden sind die wichtigsten!
Zwar fällt hier in den seltensten Fällen eine Entscheidung zum Kauf, die Entscheidung gegen ein Angebot aber sehr wohl.

Zusammengefasst bedeutet das für Sie:

  1. Hinterlassen Sie mit Ihrem Webauftritt einen guten und seriösen ersten Eindruck bei Ihrem Interessenten.
  2. Halten Sie dieses Versprechen dann auch! Denn nur der zufriedene Kunde lässt Ihr Geschäft wachsen. (siehe Marketing)

Zahlreiche Referenzprojekte aus verschiedensten Branchen machen uns zum qualifizierten Partner für Ihr Webprojekt.
Holen Sie sich jetzt Anregungen für Layout und Usability des Frontendbereichs1 Ihres Websiteprojektes in unserer Liste an Referenz-Internet-Projekten.

1 Frontend = Öffentlicher, dem Surfer zugänglicher Teil einer Webseite. Gegensatz zu "Backend", dem geschützten Bereich der Webseite, für Einstell-, Analyse- und Marketingfunktionen.

Online-Shop, Gastgeberkatalog, Interaktive Web2.0-Portale  
    Umsatz online generieren

Tipp 2 von 6


Sie möchten das Internet nicht nur für den ersten Kundenkontakt nutzen, sondern Umsätze direkt online erzielen! ... dann sind Sie hier genau richtig.

Moderne Technologien wie Web 2.0 machen Internetseiten möglich, die weit über die Funktion einer Webvisitenkarte mit Produkt oder Leistungspräsentation hinausgehen.

So nutzen Sie den aufstrebenden Markt des Ecommerce für sich
Egal welches Geschäftsmodell Ihnen vorschwebt...
  • Verkauf von Waren über einen Onlineshop,
  • Geschütze Userzugänge mit Bezahlbereichen,
  • vermietete Katalogeinträge,
  • Handel mit Informationen oder virtuellen Gütern,
  • Vermittlungsgeschäft,
  • Vermietung von Online-Werbeflächen
  • ...
...nahezu alles ist realisierbar.

Der Riesenvorteil: Einmal eingerichtet, übernimmt Ihre Onlineplattform den Verkauf für Sie. Sie können sich voll und ganz auf Marketing und Optimierung konzentrieren.

Besprechen Sie mit uns Ihr geplantes Vorhaben.
Referenzprojekte aus verschiedenen Bereichen machen TD-Software zum qualifizierten Partner für Ihr Webprojekt.

Moderne Websiteanalyse- und Besucherstatistik steigern Umsätze

Tipp 3 von 6


Wie soll eine Analyse den Umsatz steigern?

Ein Vergleich: Im Ladengeschäft können Sie als Chef die Kunden beobachten, deren Verhalten analysieren und ggf. die Ladeneinrichtung entsprechend verändern.
(Sollen die Regale Rot, Grün oder Blau sein? Welchen Weg nimmt der Kunde durch den Laden? usw.)

Das gleiche lässt sich mit moderner Analysesoftware auch online realisieren.
  • Welchen Weg nimmt der Besucher auf meiner Website?
  • Kann er so meine Angebote überhaupt effektiv wahrnehmen?
  • Welche Bereiche müssen Benutzerfreundlicher / Übersichtlicher gestaltet werden?
  • Welche Auswirkung hat die Farbe des "Jetzt Kaufen" Buttons auf das Kaufverhalten?
Wir beraten Sie gern zum Einsatz der verschiedenen Techniken.

AdWords und Suchmaschinenoptimierung
    Gezieltes Marketing holt Besucher

Tipp 4 von 6


Egal wie schick oder schlicht eine Webseite aussieht.
Das Wichtigste ist, dass Sie funktioniert. Was bedeutet, dass Sie in Ihrem Namen verkauft!
Und das kann eine Internetpräsentation nur,
wenn Sie auch gefunden wird.

Doch das ist allzu oft leider nicht der Fall. Gerade bei "in die Tage gekommenen" Webseiten wurden häufig Techniken eingesetzt, welche mit heutigen Suchmaschinen wie z.B. google inkompatibel sind.

Nicht selten trägt der Webdesigner mit den eingesetzten internen Seitenstrukturen die Schuld, dass eine schöne Website bei Suchmaschinen schlecht gelistet oder überhaupt nicht im Index enthalten ist.

  • Wir achten schon beim Anlegen einer Seite auf die korrekte Indizierbarkeit aller Unterseiten.
  • Eine Google-Sitemap Anbindung (welche alle Unterseiten einer Webpräsentation direkt für Google verfügbar macht) gehört in unseren CMS-Systemen zur Grundausstattung.
In der Startphase eines Webprojektes können Besucher/Kunden über bezahlte Onlinewerbung "eingekauft" werden. Dies kann z.B. über das Google-AdWord System Leistungsabhängig erfolgen.

Auch dabei unterstützen wir Sie gern. I.d.R erfolgt hier die Unterstützung in Form von Wissensvermittlung, dann dadurch ist Ihr Vorteil am nachhaltigsten.

Aktualisieren Sie Inhalte Ihrer Website ohne Programmierkenntnisse selbst

Tipp 5 von 6


Das Internet lebt von Aktualität!
Nur zu einer Seite mit aktuellen Informationen kehrt der Besucher zurück. Statistisch ist die Kaufwahrscheinlichkeit beim Dritten Besuch der Website am höchsten.
Damit Sie regelmäßig neue Inhalte verfassen und veröffentlichen können, realisieren wir grundsätzlich jedes Webprojekt auf Basis eines CMS-Systems (Sofern nicht anders gewünscht). Verstehen Sie Ihre Webseite als ein Werkzeug für Ihr Business, mit welchem Sie aktiv arbeiten sollten.
Folgende Werkzeuge stehen Ihnen in Ihrem Website-Management-Tool von jedem Internetfähigen Computer aus zur Verfügung (Basisausstattung):
  • Veröffentlichen & Bearbeiten von Inhalten
  • Upload von Dateien
  • Ausführliche Besucherstatistik / Analyse
  • Newsletter-Versand
  • Automatische Verbreitung neuer Inhalte per Google-Sitemap, RSS o.ä.

Die 10 schlimmsten Fehler im Webdesign

Tipp 6 von 6


  • Verwendung von ungeeigneten Linkstrukturen, Framesets, Javascript-Bereichen oder Flash mit Inhalten, welche für Suchmaschinen verborgen bleiben.
  • Eingebundene PDF-Dateien, Mediaplayer-Dateien, Java Applets etc. Diese Inhalte setzen beim Betrachter das jeweils installierte Plugin voraus. Diese Inhalte sollten zum Download angeboten werden.
  • Link öffnet in neuer Seite. Diese Entscheidung sollte dem Nutzer überlassen bleiben.
  • Zu lange Ladezeiten! Zu viel Flashanimation. Viel Nutzer mit langsameren Internetzugängen bleiben ausgesperrt.
  • Zu lange Textabschnitte. Inhalte sollten immer gut gegliedert sein.
  • Keine Version für mobile Endgeräte
  • Schlechte Seitentitel. Der Titel jeder einzelnen Unterseite erfüllt zahlreiche wichtige Funktionen. Insbesondere auch für Suchmaschinen.
  • Missachten von gebräuchlichen Designregeln. Eine exotische Seitenaufteilung mag ihren Reiz haben. Wenn der Schwerpunkt aber auf den Seiteninhalten liegt (Verkauf), dann machen solche Designs die Seite nur unnötig schwer bedienbar.
  • Werbeähnlicher Inhalt. Dieser wird vom modernen User automatisch ausgeblendet/ignoriert. Werbeblindheit!
  • Veralteter Inhalt. Nichts ist schlimmer als überholte Informationen.


Unterkunft für Schulungsteilnehmer

Teilnehmer von Schulungen können z.B. hier eine günstige Unterkunft/Ferienwohnung finden:
Erzgebirge Ferienwohnung in Altenberg